Rückblick Teil 2: Vom Behinderten-Leistungssport zum spießigen Familienpapa

Logge Dich ein oder registriere Dich um dieses Video zu sehen!

Teil 2 steht an Leute, von meiner Rückblicksreihe hier auf Guidzter. Wie sich mein Leben als frischer Rollifahrer vor 12 Jahren hin zum Behinderten-Leistungssportler und dann weiter zum bodenständigen Familien-Vater entwickelt hat, erzähle ich euch hier in diesem Clip.

Zudem gibt’s wieder einige Motivations-Tipps für euer Veränderungsmanagement. Veränderung ist stetig und mann sich diese auch zu Nutzen machen, wenn man dafür bereit ist.

Bei Fragen zum Video, scheut euch nicht bei mir zu melden, gerne auch per Videocall hier auf meinem Guidzter-Profil.

Auf bald!
Euer Felix

1 Kommentar
  • Silke Bednarz avatar

    Hi Felix! Herzlichen Glückwunsch zur Geburt deiner Tochter! Begeisterter Papa sein ist überhaupt nicht spießig! Ich habe vor ein paar Jahren auch das Monoskifahren für mich entdeckt, allerdings geht es auch Norddeutschland nur im Winterurlaub und das ist immer zu kurz und zu wenig. Es war mir zu wenig, meine Lieblingssportart nur einmal im Jahr eine Woche oder 10 Tage ausüben zu können, daher habe ich mir ein Handbike ( adaptive Bike) gekauft und angefangen, Rollstuhl-Basketball zu spielen. Beides macht großen Spaß , aber dem Skiurlaub fiebere immer noch ich jedes Jahr entgegen. Vielleicht hast du Tips , wo man gut Monoskifahren kann. Ich bin derzeit immer in Österreich in Rohrmoos/Schladming am Hochwurzen unterwegs. Liebe Grüße und Danke für das Video, Silke

Hinterlasse einen Kommentar - Logge Dich ein um kommentieren zu können