Der große Rollstuhl-Test
Welcher Rollstuhl ist für mich ideal?

Du möchtest dich wegen deiner Beeinträchtigung nicht einschränken und maximale Freiheit genießen? Dann bietet dir ein Aktivrollstuhl neue Möglichkeiten und ist somit die ideale Lösung. Erfahre mehr über die Merkmale eines guten Rollstuhls, Vor- und Nachteile verschiedener Rollstuhl-Typen und die Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Jetzt vergleichen

Für was interessierst Du Dich?

Filter

Zeige 1 bis 10 von 30 Rollstühlen

ARGON 2

Sopur

ARGON 2

Der Adaptivrollstuhl Argon² vereint maximale Flexibilität und Anpassbarkeit mit den Vorteilen eines Starrrahmenrollstuhls. Er ist daher besonders geeignet für Para- und Tetraplegiker, deren Anforderungen sich mit der Zeit verändern, sowie für die Erstversorgung. mehr erfahren

4 Testberichte
    Rahmen
    Starrrahmen
    Rahmenart
    offener Rahmen
    Gewicht
    ab 9kg
    Belastbarkeit
    125/ 140kg
Mehr erfahren...
AVANTGARDE DS

Ottobock

AVANTGARDE DS

Der Avantgarde DS zeichnet sich neben seiner Leichtigkeit durch ein Faltmaß von 26 cm aus. Dazu bietet er aktiven Rollstuhlfahrern eine Vielzahl an Optionen. Mit seiner kompakten Bauweise und den integrierten Beinstützen hat der Avantgarde DS das geringste Eigengewicht der Avantgarde Baureihe. Weitere Optionen des Rollstuhls sind zum Beispiel: Fest... mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Faltrahmen
    Rahmenart
    geschlossener Rahmen
    Gewicht
    ab 8.7kg
    Belastbarkeit
    100/140kg
Mehr erfahren...
AVANTGARDE DV

Ottobock

AVANTGARDE DV

Der Avantgarde DV ist ein Faltbarer Rollstuhl von Ottobock. Die vielen Einstellungsoptionen sollen eine gute Anpassung an den Fahrer und seinen Alltag ermöglichen. Zusätzlich können mit einer CLT-Kreuzstebe einige Gramm an Gewicht eingespart werden. Die abnehm- und wegschwenkbaren Beinstützen des Avantgarde DV geben die Möglichkeit nah an Objekte heranzufahren. Zu... mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Faltrahmen
    Rahmenart
    geschlossener Rahmen
    Gewicht
    ab 9kg
    Belastbarkeit
    100/140kg
Mehr erfahren...
CHAMPION 2.0

Küschall

CHAMPION 2.0

Der Küschall Champion ist als faltbarer Aktivrollstuhl zuverlässig und flexibel. Sein Faltmechanismus bietet eine hohe Stabilität. Mit der "Swiss Knife" -Option (So nennen Sie bei Küschall die Option, mit der sich der Champion sehr klein packen lässt) lässt sich der Champion auf die Größe eines Rucksacks zusammenfalten. Dahinter steckt ein... mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Faltrahmen
    Rahmenart
    offener Rahmen
    Gewicht
    ab 9.2kg
    Belastbarkeit
    120kg
Mehr erfahren...
COMPACT 2.0

Küschall

COMPACT 2.0

Der Küschall Compact soll die Eigenschaften “Zuverlässigkeit, Qualität und Funktionalität” vereinen. Er lässt sich an die jeweiligen Bedürfnisse und Lebensstile anpassen, ist faltbar, individuell konfigurierbar und hat eine aktive Fahrperformance. Der Leichtgewichtrahmen ist robust und bietet dir einen hohen Fahrkomfort. Neue Einstellmöglichkeiten der Vorderradgabeln sollen für die Aussrichtung der Vorderräder... mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Faltrahmen
    Rahmenart
    geschlossener Rahmen
    Gewicht
    ab 9.6kg
    Belastbarkeit
    130kg
Mehr erfahren...
EASY 160 I

Sopur

EASY 160 I

Multifunktionell passt sich der Faltrollstuhl Easy 160i den wechselden Bedürfnissen seiner Nutzer an. Stabil, in hochwertiger Verarbeitung und mit abnehm- und wegschwenkbarer Fußraste. mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Faltrahmen
    Rahmenart
    -
    Gewicht
    ab 13.1kg
    Belastbarkeit
    140kg
Mehr erfahren...
EASY 300

Sopur

EASY 300

Hohe Flexibilität und individuelle Anpassung - Argumente, die den Erfolg des Faltrollstuhls Easy 300 ausmachen und heute mehr denn je im Mittelpunkt stehen. mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Faltrahmen
    Rahmenart
    -
    Gewicht
    ab 12.8kg
    Belastbarkeit
    140kg
Mehr erfahren...
EASY LIFE I

Sopur

EASY LIFE I

Durch seine vielseitige Einstellbarkeit kann sich der Faltrollstuhl Easy Life i optimal an unterschiedlichste Anforderungen anpassen. mehr erfahren

2 Testberichte
    Rahmen
    Faltrahmen
    Rahmenart
    -
    Gewicht
    ab 14.5kg
    Belastbarkeit
    140kg
Mehr erfahren...
HURRICANE Daily

Meyra

HURRICANE Daily

Beim Hurricane Daily von Meyra handelt es sich um einen Rollstuhl mit fest verschweißtem Fahrwerk. Sein geringes Gewicht unterstützt den Fahrer im Alltag und ermöglicht eine effiziente Fortbewegung. Durch eine Wärmebehandlung nach der Produktion soll laut Hersteller eine bessere Stabilität bei geringem Gewicht erreicht werden. Der Hurricane Daily ist ein... mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Starrrahmen
    Rahmenart
    beide möglich
    Gewicht
    ab 8kg
    Belastbarkeit
    100/150kg
Mehr erfahren...
INVADER

Ottobock

INVADER

Der Invader von Ottobock ist ein individuell angepasster Rollstuhl mit einem Boxrahmen, welcher zu einem guten Fahrverhalten und einer guten Übertragung der Energie auf die Straße beisteuert. Für deinen Invader baut Ottobock jedes Maß und jeden Grad nach deinem Wunsch. So kann zum Beispiel das Sitzrohr nach deiner Anatomie geformt... mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Starrrahmen
    Rahmenart
    geschlossener Rahmen
    Gewicht
    ab 8kg
    Belastbarkeit
    120kg
Mehr erfahren...

Häufige Fragen rund um unseren Rollstuhlvergleich

Ein Aktivrollstuhl ist ein Rollstuhl, der speziell für die individuellen Berdürfnissen von aktiven Benutzer und Benutzerinnen angepasst werden kann. Im Vergleich zu anderen Rollstühlen bestehen die auch als Adaptivrollstühle bekannten Hilfsmittel nicht aus schwerem Stahl, sondern meist aus leichtem Aluminium. Darüber hinaus zeichnen sie sich auch strukturell durch ihre Leichtbauweise aus.

Der große Vorteil dieses Rollstuhl-Typs besteht darin, dass du damit an nahezu allen Aktivitäten im Alltag teilnehmen kannst. Dabei zeichnet sich der Aktiv-Rollstuhl durch ein Höchstmaß an Unabhängigkeit, Mobilität und damit verbundener Lebensqualität aus.

Jeder Mensch ist einzigartig. Das gilt auch für die Anforderungen an den entsprechenden Rollstuhl. Dementsprechend gibt es nicht den einen perfekten Rollstuhl für jeden. Ein Rollstuhl-Test bzw. Rollstuhlvergleich zeigt die wichtigsten Unterschiede zwischen verschiedenen Modellen. Ein Rollstuhl-Test hat dabei die Aufgabe, die Eigenschaften objektiv gegenüberzustellen und so die Kaufentscheidung zu erleichtern.

  • Durch den Rollstuhl-Test kannst du dich mit den Eigenschaften verschiedener Rollstuhltypen vertraut machen.
  • Erst durch einen Vergleich lernst du die Vorund Nachteile einzelner Modelle kennen.
  • Der Rollstuhl-Test bzw. Vergleich ermöglicht es dir, einen Rollstuhl ganz nach deinen Bedürfnissen auszuwählen.
  • Du kannst dir sicher sein, ein Modell gewählt zu haben, an dem du lange Freude hast.
  • Ein vorheriger Vergleich verhindert, dass du womöglich selbst Geld für einen Rollstuhl ausgibst, mit dem du nicht zufrieden bist.

Wenn du zumindest zeitweise auf einen Alltagshelfer angewiesen bist, bringt dir ein optimaler Rollstuhl ein großes Stück Freiheit. Ein guter Rollstuhl zeichnet sich durch mehrere Kriterien aus, diese richten sich in erster Linie nach dem Nutzungsumfeld und deinem Aktivitätsgrad.

Unabhängig von der Nutzung zeichnet sich ein guter Rollstuhl jedoch durch einer hohe Stabilität, einen leichten Lauf und nicht zuletzt einen hohen Sitzkomfort aus. Gerade Letzteres ist wichtig, da du im Alltag viel Zeit darin verbringen möchtest und Dekubitus Erkrankungen durch die richtige Sitzposition vermieden werden können.

Ebenfalls wichtig ist die Belastbarkeit eines Rollstuhls. Hier gilt: Je höher das Körpergewicht, desto belastbarer muss der Rollstuhl sein. Nur so hast du lange Zeit Freude an ihm. Neben dem Gewicht spielt auch die Sitzbreite eine tragende Rolle. Info: Die Sitzbreite hängt maßgeblich von der Anatomie des Nutzers ab. Aktive Rollstühle werden oft so schmal wie möglich genutzt, um möglichst viele Freiheiten auch in Innenräumen zu haben. )Ein guter Rollstuhl verfügt zudem über umfangreiche Einstell- und Anpassungsoptionen.

Viele Rollstühle bieten dazu neben der Einstellung von Sitzhöhe, Sitzbreite und Sitztiefe auch umfassendes Zubehör. Dazu gehören u.a. verstellbare Unterarmauflagen, ein wärmender Fußsack, schwenkbare Beinstützen, einen Speichenschutz, unterschiedliche Sitzkissen, sowie Zusatzantriebe, die ein erleichtertes Anschieben ermöglichen.

Wir möchten dir an dieser Stelle einen guten Rat geben: Lege dir niemals den erstbesten Rollstuhl zu. Ein Rollstuhl ist dein alltäglicher Begleiter, der optimal sitzen muss. Ein Rollstuhl-Test ist hier eine wertvolle Hilfe, da er die Stärken und Schwächen einzelner Typen und Modelle klar benennt. Anhand dieser Vorauswahl kannst du deine persönlichen Entscheidungskriterien anlegen. Die folgenden Fragen solltest du dir dabei immer stellen, wenn du dir einen Rollstuhl-Test ansiehst:

  • Bin ich sportlich aktiv? In einem solchen Fall bietet sich ein Aktivrollstuhl an, da sich dieser leicht, wendig und individuell anpassbar ist.
  • Bin ich nur kurz (z.B. für eine Reha) auf einen Rollstuhl angewiesen? Der Vorteil liegt hier bei sogenannten Leichtgewichtrollstühlen, die nochmals schmaler, leichter und wendiger sind.
  • Reise ich gerne oder bin ich oft beispielsweise mit dem Auto unterwegs? Dann ist ein Faltrollstuhl durch die platzsparende Verstaumöglichkeiten eine gute Lösung.
  • Benötige ich den Rollstuhl eher für drinnen oder für draußen? In Innenräumen haben Rollstühle mit Vollgummibereifung Vorteile. Im Außenbereich sind Modelle mit luftgefüllten Reifen im Vorteil. Sie haben nicht nur einen geringeren Rollwiederstand, sondern dämpfen auch Stöße aufgrund von Bodenunebenheiten.
  • Nutze ich meinen Rollstuhl aktiv oder passiv? Ist letzteres der Fall ist ein stabiler Rollstuhl aus Stahl die erste Wahl.
  • Welche Sitzmaße habe ich? Lass dich von einer Fachkraft im Hinblick auf deine Sitzmaße vermessen. Entscheidend sind Sitzhöhe, Sitztiefe und Sitzbreite. Nur wenn diese Werte stimmen, sitzt durch dauerhaft ergonomisch und damit gesund. Beispielsweise sollte die Sitzbreite so gewählt sein, dass zu beiden Seiten noch etwa 2 cm Platz sind. Zudem sollte Rückenlehne bis maximal zu den Schulterblättern reichen.

Um durch einen Rollstuhl-Test herauszufinden, welcher Rollstuhl am besten zu dir passt, solltest du dir immer Vor- und Nachteile anschauen. Die folgenden Eckpunkte können dir als Entscheidungshilfe dienen.

Aktivrollstuhl
  • Vorteile: Individuell anpassbare Modelle für Kinder, Sportler und aktive Menschen. Sie sind leichter, wendiger und damit auch komfortabler in der Handhabung. Das Gewicht liegt bei etwa 5 kg bis 10 kg.
  • Nachteile: Durch die hohe Wendigkeit besteht eine etwas erhöhte Kippgefahr. Zudem ist der Anschaffungspreis etwas höher. Umso wichtiger ist es, dass du dir dein Wunschmodell im R ollstuhl- T est genauer anschaust.
Leichtgewichtrollstuhl
  • Vorteile: Er bietet ein noch geringeres Gewicht und eine höhere Wendigkeit als der Aktivrollstuhl. Leichtgewichtrollstühle eignen sich sowohl für die zeitweise als auch für die dauerhafte Verwendung.
  • Nachteile: Kostentechnisch sind Leichtgewichtrollstühle teuer. Auch die Kippgefahr ist im Vergleich zu Aktivrollstühlen nochmals höher.
Standardrollstuhl
  • Vorteile: Der größte Vorteil des Standardrollstuhls ist sein günstiger Anschaffungspreis. Er ist durch seine Stabilität ideal, zur passiven Nutzung bei pflegebedürftigen Personen. Auch für den Transports im Krankenhaus spielt er seine Stärken aus.
  • Nachteile: Der Standardrollstuhl ist kaum individuell anpassbar, sehr schwer und vom Nutzer nicht aktiv schiebbar. Damit fällt er für aktive Nutzer auch bei einem Rollstuhl-Test völlig aus dem Rahmen.

Der Preis eines Aktivrollstuhls ist so individuell wie der Nutzer und seine Bedürfnisse selbst. Viele Modelle, die auch in unserem Rollstuhl-Test verglichen werden, starten bereits ab einem Preis von ca. 2.000,00 EUR. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt. Der Preis hängt stark vom verwendeten Material sowie der Konfiguration ab. Auch Spezialanfertigungen fallen dementsprechend kostspieliger aus.

Wenn du nachweislich auf einen Rollstuhl angewiesen bist, übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Anschaffung. Hintergrund ist, dass es sich bei einem Rollstuhl um ein Hilfsmittel zur selbstständigen Lebensführung handelt. Das gilt sowohl, wenn du dauerhaft als auch wenn du nach einer Operation nur zeitweise auf einen Rollstuhl angewiesen bist.

Aber Achtung: Die Krankenkasse zahlt nur für den Rollstuhl, der dir von deinem Arzt rezeptiert wird. Hier bleibt für dich ein Eigenanteil von maximal 10 Euro. Möchtest du ein höherwertiges Modell haben, trägst du die Kostendifferenz zwischen dem verschriebenen und dem Wunschmodell aus eigener Tasche.

Ein guter Rollstuhl muss zu 100 Prozent zu dir und deinen Anforderungen passen. Ein Rollstuhl-Test ist hier die ideale Möglichkeit, um eine Vergleichbarkeit zwischen verschiedenen Rollstuhl-Typen und Modellen zu schaffen. Bei Fragen rund um deinen idealen Rollstuhl stehen wir dir gerne mit Rat und Tat zur Seite.