Der große Rollstuhl-Test
Welcher Rollstuhl ist für mich ideal?

Du möchtest dich wegen deiner Beeinträchtigung nicht einschränken und maximale Freiheit genießen? Dann bietet dir ein Aktivrollstuhl neue Möglichkeiten und ist somit die ideale Lösung. Erfahre mehr über die Merkmale eines guten Rollstuhls, Vor- und Nachteile verschiedener Rollstuhl-Typen und die Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Jetzt vergleichen

Für was interessierst Du Dich?

Filter

Zeige 21 bis 30 von 30 Rollstühlen

SPEEDY A1

PRO ACTIV

SPEEDY A1

Der SPEEDY A1 wird auch gerne als "Multitool unter den Starrrahmenrollstühlen" bezeichnet, da der Rahmen hinsichtlich Nutzergewicht und Größe große Spielräume bietet und viele Optionen und Sonderbauten angeboten werden. Die Rahmengeometrie und Radanbindung des SPEEDY A1 ist für starke Belastungen ausgelegt. So kann der Rollstuhl durch individuelle Rahmenabmessungen für Personen... mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Starrrahmen
    Rahmenart
    geschlossener Rahmen
    Gewicht
    ab 10.2kg
    Belastbarkeit
    120/ 300kg
Mehr erfahren...
SPEEDY F2

PRO ACTIV

SPEEDY F2

Der Starrrahmenrollstuhl SPEEDY F2 zeichnet sich durch seinen individuellen und komplett verschweißten Rahmen (inklusive Achse) und die daraus resultierenden Fahreigenschaften aus. Der Rahmen wird nach den individuellen Maßen und Wünschen des Rollstuhlfahrers gefertigt und ist laut Hersteller speziell für erfahrene Rollstuhlfahrer geeignet. 14 Rahmen- und Fahrwerksparameter sind frei wählbar wie... mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Starrrahmen
    Rahmenart
    geschlossener Rahmen
    Gewicht
    ab 8.5kg
    Belastbarkeit
    120/ 180kg
Mehr erfahren...
SPEEDY F4

PRO ACTIV

SPEEDY F4

Der Starrrahmenrollstuhl SPEEDY F4 zeichnet sich durch seinen komplett verschweißten Rahmen und die daraus resultierenden Fahreigenschaften. Sitzposition und Kipppunkt werden auf den Fahrer angepasst, was für den optimalen Sitzkomfort sorgt. Speziell für erfahrene Rollstuhlfahrer ist der SPEEDY F4 die richtige Wahl.6 Rahmen- und 3 Fahrwerksparameter sind wählbar, um den Rahmen... mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Starrrahmen
    Rahmenart
    geschlossener Rahmen
    Gewicht
    ab 8.9kg
    Belastbarkeit
    120/180kg
Mehr erfahren...
TRAVELER 4all Ergo

PRO ACTIV

TRAVELER 4all Ergo

Der Aktiv-Faltrollstuhl TRAVELER 4all Ergo zeichnet sich durch seine Rahmengeometrie mit ergonomischem Sitzknick aus. Es ergibt sich eine stabile Sitzposition mit ”Tuberstopp”. Das Packmaß ab 17 x 35 x 58 cm ermöglicht die Mitnahme des TRAVELER 4all Ergo in einer Sporttasche. Aufgrund der minimierten Rahmengeometrie, dem Faltmechanismus, dem Abfalten der... mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Faltrahmen
    Rahmenart
    geschlossener Rahmen
    Gewicht
    ab 11.2kg
    Belastbarkeit
    120kg
Mehr erfahren...
VENTUS

Ottobock

VENTUS

Der Ventus von Ottobock ist ein voll konfigurierbarer Aktiv-Starrrahmenrollstuhl mit individuell gefertigtem Rahmen. Seine Bandbreite an Optionen sorgt für eine vielseitige Nutzung, wodurch er einem Allrounder und zuverlässige Begleiter in deinem Alltag wird. Eine anpassbare Rückenbespannung und die Winkeleinstellung bieten dir Möglichkeiten für deine optimale Positionierung. Wenn du mehr Individualität... mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Starrrahmen
    Rahmenart
    offener Rahmen
    Gewicht
    ab 12kg
    Belastbarkeit
    100/140kg
Mehr erfahren...
XENON 2

Sopur

XENON 2

Mit der sportlichen Optik eines offenen Rahmens, einem Gewicht ab 8,8kg und den exzellenten Fahreigenschaften könnte man den Xenon² beinahe für einen Starrrahmenrollstuhl halten mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Faltrahmen
    Rahmenart
    offener Rahmen
    Gewicht
    ab 8.8kg
    Belastbarkeit
    110kg
Mehr erfahren...
XENON 2 HYBRID

Sopur

XENON 2 HYBRID

Durch einen verstärkten Vorderrahmen (ab 9,5 kg) und zusätzlichen Rahmenrohren bietet er ein Maximum an Stabilität und eine erhöhte Zuladung bis 140 kg. mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    -
    Rahmenart
    hybrider Rahmen
    Gewicht
    ab 9.5kg
    Belastbarkeit
    140kg
Mehr erfahren...
XENON 2 SA

Sopur

XENON 2 SA

Die wegschwenkbaren Fußrasten ermöglichen einen einfachen und sicheren Transfer in und aus dem Rollstuhl. Durch sein kompaktes Faltmaß und das geringe Gewicht (ab 10,3 kg) ist eine Mitnahme im Auto leicht möglich. mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Faltrahmen
    Rahmenart
    offener Rahmen
    Gewicht
    ab 10.3kg
    Belastbarkeit
    125kg
Mehr erfahren...
ZENIT

Ottobock

ZENIT

Der Zenit ist ein Faltrollstuhl mit der Optik und laut Hersteller auch dem Fahrverhalten eines Starrrahmenrollstuhl. Dank des Easy-Go Faltsystems ist das Auseinanderfalten des Zenit mit einem geringen Krafteinsatz möglich. Beim Zenit von Ottobock handelt es sich um einen Rollstuhl mit geschlossener Vorderrahmen und integrierter Fußraste. Die automatisch mitfaltende Fußplatte... mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Faltrahmen
    Rahmenart
    offener Rahmen
    Gewicht
    ab 8.9kg
    Belastbarkeit
    120kg
Mehr erfahren...
ZENIT R

Ottobock

ZENIT R

Der Zenit R von Ottobock ist ein Starrrahmenrollstuhl mit offenem Rahmen design. Seine Starrrahmeneigenschaften setzen deiner Kraftimpulse direkt in Bewegung um, was die Qualität des Fahrverhaltens steigert. Der Zenit R bietet eine große Anzahl an Einstellmöglichkeiten was für eine hohe Flexibilität sorgt. Auch nach Auslieferung können z.B. Schwerpunkt oder Sitzhöhe... mehr erfahren

0 Testberichte
    Rahmen
    Starrrahmen
    Rahmenart
    offener Rahmen
    Gewicht
    ab 8.5kg
    Belastbarkeit
    120kg
Mehr erfahren...

Häufige Fragen rund um unseren Rollstuhlvergleich

Ein Aktivrollstuhl ist ein Rollstuhl, der speziell für die individuellen Berdürfnissen von aktiven Benutzer und Benutzerinnen angepasst werden kann. Im Vergleich zu anderen Rollstühlen bestehen die auch als Adaptivrollstühle bekannten Hilfsmittel nicht aus schwerem Stahl, sondern meist aus leichtem Aluminium. Darüber hinaus zeichnen sie sich auch strukturell durch ihre Leichtbauweise aus.

Der große Vorteil dieses Rollstuhl-Typs besteht darin, dass du damit an nahezu allen Aktivitäten im Alltag teilnehmen kannst. Dabei zeichnet sich der Aktiv-Rollstuhl durch ein Höchstmaß an Unabhängigkeit, Mobilität und damit verbundener Lebensqualität aus.

Jeder Mensch ist einzigartig. Das gilt auch für die Anforderungen an den entsprechenden Rollstuhl. Dementsprechend gibt es nicht den einen perfekten Rollstuhl für jeden. Ein Rollstuhl-Test bzw. Rollstuhlvergleich zeigt die wichtigsten Unterschiede zwischen verschiedenen Modellen. Ein Rollstuhl-Test hat dabei die Aufgabe, die Eigenschaften objektiv gegenüberzustellen und so die Kaufentscheidung zu erleichtern.

  • Durch den Rollstuhl-Test kannst du dich mit den Eigenschaften verschiedener Rollstuhltypen vertraut machen.
  • Erst durch einen Vergleich lernst du die Vorund Nachteile einzelner Modelle kennen.
  • Der Rollstuhl-Test bzw. Vergleich ermöglicht es dir, einen Rollstuhl ganz nach deinen Bedürfnissen auszuwählen.
  • Du kannst dir sicher sein, ein Modell gewählt zu haben, an dem du lange Freude hast.
  • Ein vorheriger Vergleich verhindert, dass du womöglich selbst Geld für einen Rollstuhl ausgibst, mit dem du nicht zufrieden bist.

Wenn du zumindest zeitweise auf einen Alltagshelfer angewiesen bist, bringt dir ein optimaler Rollstuhl ein großes Stück Freiheit. Ein guter Rollstuhl zeichnet sich durch mehrere Kriterien aus, diese richten sich in erster Linie nach dem Nutzungsumfeld und deinem Aktivitätsgrad.

Unabhängig von der Nutzung zeichnet sich ein guter Rollstuhl jedoch durch einer hohe Stabilität, einen leichten Lauf und nicht zuletzt einen hohen Sitzkomfort aus. Gerade Letzteres ist wichtig, da du im Alltag viel Zeit darin verbringen möchtest und Dekubitus Erkrankungen durch die richtige Sitzposition vermieden werden können.

Ebenfalls wichtig ist die Belastbarkeit eines Rollstuhls. Hier gilt: Je höher das Körpergewicht, desto belastbarer muss der Rollstuhl sein. Nur so hast du lange Zeit Freude an ihm. Neben dem Gewicht spielt auch die Sitzbreite eine tragende Rolle. Info: Die Sitzbreite hängt maßgeblich von der Anatomie des Nutzers ab. Aktive Rollstühle werden oft so schmal wie möglich genutzt, um möglichst viele Freiheiten auch in Innenräumen zu haben. )Ein guter Rollstuhl verfügt zudem über umfangreiche Einstell- und Anpassungsoptionen.

Viele Rollstühle bieten dazu neben der Einstellung von Sitzhöhe, Sitzbreite und Sitztiefe auch umfassendes Zubehör. Dazu gehören u.a. verstellbare Unterarmauflagen, ein wärmender Fußsack, schwenkbare Beinstützen, einen Speichenschutz, unterschiedliche Sitzkissen, sowie Zusatzantriebe, die ein erleichtertes Anschieben ermöglichen.

Wir möchten dir an dieser Stelle einen guten Rat geben: Lege dir niemals den erstbesten Rollstuhl zu. Ein Rollstuhl ist dein alltäglicher Begleiter, der optimal sitzen muss. Ein Rollstuhl-Test ist hier eine wertvolle Hilfe, da er die Stärken und Schwächen einzelner Typen und Modelle klar benennt. Anhand dieser Vorauswahl kannst du deine persönlichen Entscheidungskriterien anlegen. Die folgenden Fragen solltest du dir dabei immer stellen, wenn du dir einen Rollstuhl-Test ansiehst:

  • Bin ich sportlich aktiv? In einem solchen Fall bietet sich ein Aktivrollstuhl an, da sich dieser leicht, wendig und individuell anpassbar ist.
  • Bin ich nur kurz (z.B. für eine Reha) auf einen Rollstuhl angewiesen? Der Vorteil liegt hier bei sogenannten Leichtgewichtrollstühlen, die nochmals schmaler, leichter und wendiger sind.
  • Reise ich gerne oder bin ich oft beispielsweise mit dem Auto unterwegs? Dann ist ein Faltrollstuhl durch die platzsparende Verstaumöglichkeiten eine gute Lösung.
  • Benötige ich den Rollstuhl eher für drinnen oder für draußen? In Innenräumen haben Rollstühle mit Vollgummibereifung Vorteile. Im Außenbereich sind Modelle mit luftgefüllten Reifen im Vorteil. Sie haben nicht nur einen geringeren Rollwiederstand, sondern dämpfen auch Stöße aufgrund von Bodenunebenheiten.
  • Nutze ich meinen Rollstuhl aktiv oder passiv? Ist letzteres der Fall ist ein stabiler Rollstuhl aus Stahl die erste Wahl.
  • Welche Sitzmaße habe ich? Lass dich von einer Fachkraft im Hinblick auf deine Sitzmaße vermessen. Entscheidend sind Sitzhöhe, Sitztiefe und Sitzbreite. Nur wenn diese Werte stimmen, sitzt durch dauerhaft ergonomisch und damit gesund. Beispielsweise sollte die Sitzbreite so gewählt sein, dass zu beiden Seiten noch etwa 2 cm Platz sind. Zudem sollte Rückenlehne bis maximal zu den Schulterblättern reichen.

Um durch einen Rollstuhl-Test herauszufinden, welcher Rollstuhl am besten zu dir passt, solltest du dir immer Vor- und Nachteile anschauen. Die folgenden Eckpunkte können dir als Entscheidungshilfe dienen.

Aktivrollstuhl
  • Vorteile: Individuell anpassbare Modelle für Kinder, Sportler und aktive Menschen. Sie sind leichter, wendiger und damit auch komfortabler in der Handhabung. Das Gewicht liegt bei etwa 5 kg bis 10 kg.
  • Nachteile: Durch die hohe Wendigkeit besteht eine etwas erhöhte Kippgefahr. Zudem ist der Anschaffungspreis etwas höher. Umso wichtiger ist es, dass du dir dein Wunschmodell im R ollstuhl- T est genauer anschaust.
Leichtgewichtrollstuhl
  • Vorteile: Er bietet ein noch geringeres Gewicht und eine höhere Wendigkeit als der Aktivrollstuhl. Leichtgewichtrollstühle eignen sich sowohl für die zeitweise als auch für die dauerhafte Verwendung.
  • Nachteile: Kostentechnisch sind Leichtgewichtrollstühle teuer. Auch die Kippgefahr ist im Vergleich zu Aktivrollstühlen nochmals höher.
Standardrollstuhl
  • Vorteile: Der größte Vorteil des Standardrollstuhls ist sein günstiger Anschaffungspreis. Er ist durch seine Stabilität ideal, zur passiven Nutzung bei pflegebedürftigen Personen. Auch für den Transports im Krankenhaus spielt er seine Stärken aus.
  • Nachteile: Der Standardrollstuhl ist kaum individuell anpassbar, sehr schwer und vom Nutzer nicht aktiv schiebbar. Damit fällt er für aktive Nutzer auch bei einem Rollstuhl-Test völlig aus dem Rahmen.

Der Preis eines Aktivrollstuhls ist so individuell wie der Nutzer und seine Bedürfnisse selbst. Viele Modelle, die auch in unserem Rollstuhl-Test verglichen werden, starten bereits ab einem Preis von ca. 2.000,00 EUR. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt. Der Preis hängt stark vom verwendeten Material sowie der Konfiguration ab. Auch Spezialanfertigungen fallen dementsprechend kostspieliger aus.

Wenn du nachweislich auf einen Rollstuhl angewiesen bist, übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Anschaffung. Hintergrund ist, dass es sich bei einem Rollstuhl um ein Hilfsmittel zur selbstständigen Lebensführung handelt. Das gilt sowohl, wenn du dauerhaft als auch wenn du nach einer Operation nur zeitweise auf einen Rollstuhl angewiesen bist.

Aber Achtung: Die Krankenkasse zahlt nur für den Rollstuhl, der dir von deinem Arzt rezeptiert wird. Hier bleibt für dich ein Eigenanteil von maximal 10 Euro. Möchtest du ein höherwertiges Modell haben, trägst du die Kostendifferenz zwischen dem verschriebenen und dem Wunschmodell aus eigener Tasche.

Ein guter Rollstuhl muss zu 100 Prozent zu dir und deinen Anforderungen passen. Ein Rollstuhl-Test ist hier die ideale Möglichkeit, um eine Vergleichbarkeit zwischen verschiedenen Rollstuhl-Typen und Modellen zu schaffen. Bei Fragen rund um deinen idealen Rollstuhl stehen wir dir gerne mit Rat und Tat zur Seite.